Dancefloor Syndroma - WebDjs - Where European Dance Music Is Culture

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dancefloor Syndroma

Specials > A-D

Dancefloor Syndroma ist ein Deutsches Danceprojekt. Produziert und geschrieben sind alle 3 Titel von Giusi Cammarata, Mark Mosmüller, Jan Peter Odendahl und Michael Urgacz. Als die erste Single"Can't you see" auf den Markt kam, war ich hin und weg. Es war guter Eurodance und er hob sich von den anderen Acts ab. Erst haute mich die super Stimme von Juicy um und dann erst noch die Rap Einlagen auf Italienisch. Das hatte ich vorher noch nie gehört. Selbstverständlich besorgte ich mir auch die folgenden Titel "Power of luv" und "Brand new way". Für die Bühnenshow waren die Tänzer Anika Berhang, Sonja Clasen, Steffi Juntgen, und Sascha Lawicki zuständig. Leider wurde das Projekt 1997 aufgelöst und jeder ging seinen eigenen Weg. Urgacz und Odendahl(JPO&Bean) machten diverse Remixe für andere Projekte z.B. für Music Instructor, MR ,Bones und andere. Leider weiss ich nicht, was Mark Mosmüller heute macht. Juicy ist immer noch aktiv als Sängerin.

Interview mit Giusi Cammarata deutsch

Dancefloor Syndroma is a german danceproject. Giusi Cammarata, Mark Mosmüller, Jan Peter Odendahl and Michael Urgacz are the producers. They wrote all three titles. I was blown away, when the first single hit the market. It was great Eurodance and stud out from all the other acts. I thought Juicys’ voice was amazing and when I heard her do the rap parts in italian, I was even more impressed. I had never heard something like that before. Of course I got myself the other titles “Power of love” and “Brand new way”. The stage performance involved four dancers: Anika Berhang, Sonja Clasen, Steffi Jungten and Sascha Lawicki. Unfortunately the project split up 1997 and everyone decided to go their own way. Urgacz and Odendahl (JPO&Bean) remixed a lot of songs for other projects like Music Instructor, MR, Bones and more. I don’t know what Mark Mosmüller does today. Juicy is still a singer.

Interview mit Giusi Cammarata english

DJ Dusty 2007

Wichtige Personen hinter dem Projekt "Dancefloor Syndroma"


Giusi Cammarata

Sie wurde 1971 in Neuss unter dem Sternzeichen "Skorpion" geboren. Schon früh - vor 23 Jahren - machte Giusi erste Schritte in Richtung Gesangskarriere. Talentwettbewerben, kleineren Solo-Auftritten in Discotheken, Cover-Bands und der Dancefloor.

Durch ihre ungewöhnliche Stimme und italienischen Rap gab sie ihrem ersten Projekt "Dancefloor Syndroma" einen besonderen Touch. Sie und ihre Tanztruppe überwätigten das Publikum mit "Power und Sympathie".

Als Vorprogramm von den Weather Girls, Captain Jack, Eternal und einige andere bekannten Bands feierten sie große Erfolge. Auch als talentierte Song-Writerin konnte Giusi sich beweisen.

Die 1,56m große "Powerfrau" arbeitet seitdem an vielen, verschiedenen Musikprojekten und mit Tonstudios zusammen. In dieser Zeit lernte sie Markus Cremer kennen und schätzen. Beide, gefesselt an der Musik, brachten "4 Wanted" ins Leben. Später kam Tina Selle dazu.

Der Text wurde von der Webseite www.4wanted.de entnommen wo ihr auch mehr Infos über sie und die Band erfahrt.

Interview mit Giusi Cammarata: deutsch englisch

Michael Urgacz alias DJ Bean

Spätestens seit den beiden Projekten BEAM VS. CYRUS und BEAM & YANOU ist Michael Urgacz alias DJ BEAM jedem "Clubber" ein Begriff. Seit Jahren rockt der "Turntable-Junkie" die Crowd sämtlicher Clubs dieses Planeten und sorgt für überfüllte Tanzflächen.

Angefangen in einem Dortmunder Club, startete er seine DJ-Karriere und eroberte erst mal das Ruhrgebiet. Es dauerte gerade mal ein Jahr und schon landete er an den Turntables anderer europäischer Clubs und begeisterte dort das Publikum. Die logische Konsequenz ... ganz klar ... jetzt wollte er auch die Crowd mit seinem eigenen Sound erobern.

Michael gründete sein eigenes Studio, produzierte erst mal einige Tracks und machte sich langsam einen Namen als Producer. Als er sich dann Verstärkung von YANOU (Yann Peifer) und CYRUS (Cyrus Sadeghi-Wafa) (die selber schon erfolgreich produzierten) holte, war ganz klar abzusehen, dass keiner diese beiden Teams mehr aufhalten kann.
Mit beiden Projekten BEAM VS CYRUS und BEAM & YANOU eroberte er mittlerweile nicht nur mehrmals die Spitzen aller Dance Charts, sondern machte auch vor den offiziellen Verkaufscharts keinen halt.
Mit Remixen von QUEEN, MAGGIE REILLY, JON SECADA, COSMIC GATE, LANGE FEAT. SKY, DES MITCHELL, AIRSCAPE und über 30 weiteren Acts stellte Michael mit seinen Teams die Kreativität unter Beweis.
Mehr info: www.beam-traxx.de  Myspace: Beamtraxx Michael Urgacz

Veröffendlichungen Maxi-CDs BRD

Title:

Can't you see DST 1227-8

Released:

1994

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.

Airplay Mix
Club Mix
Spanish Guitar Mix
Instrumental

3:29
5:08
5:38
5:08

Written by Jan Peter Odendahl, Giusi Cammarata, M.Mosmüller and M.Urgacz
Prosuced by Mark Mosmüller
Co-Produced by Micael Urgacz
1,2&4 recorded at Subtone

Title:

Power of luv RTD 176.2105.3 16

Released:

1995

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.

Radio Mix
Club Mix
Dancefloor Syndroma "Don't Stop Dance Mix"
Snares 4 Juicy Mix

3:32
7:40
6:33
6:10

All tracks produced by Mark Mosmüller
Co-Produced by Micael Urgacz
All tracks written by Jan Peter Odendahl, Giusi Cammarata, Mark Mosmüller and Michael Urgacz
All vocals by Juicy

Title:

Brand new way RTD 176.2032.3 16

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.

Airplay Mixx
Magic House Mixx
Extended Airplay Mixx
Grooveit(Piano Mixx)

3:29
6:00
4:57
5:43

All tracks produced by Mark Mosmüller
Co-Produced by Micael Urgacz
All tracks written by Jan Peter Odendahl, Giusi Cammarata, Mark Mosmüller and Michael Urgacz
All vocals by Juicy

Remixe by Dancefloor Syndroma

Title:

Captain Jack Remix 7243 8 82598 2 8

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.

Dancefloor Syndroma Success Mix
Dancefloor Syndroma Radio Remix
Sancefloor Syndroma House Mix
Captain Jack is in da House Mix

6:02
3:27
6:34
4:27

Produced by Udo Niebergall for Beatdisaster Records
Track 1-3 remixed by Jan-Peter Odendahl, Mark Moosmüller, Michael Urgacz and Mac Laud for Dancefloor Syndroma Musicproduction
Track 4 remixed by "Who the X is Captain Jack", R.Witte and U.Niebergall
Vocals by Markus Ball, D.Otto, Sharky, Liza  Da Costa

Title:

Good things Mixes 8830472

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.

1.Radio Remix
2.Radio Mix
3.Dancefloor Syndroma House Mix
4.Dancefloor Syndroma Happysax Mix
5.JPO's Acoustic Remix
6.P's Good Vibrations Mix
7.Pulsar X-Tended Mix
8.Pulsar's RMB

????
????
5:50
5:38
4:10
5:34
5:05
3:42

Track 3/4 remixed by Peter Odendahl, Mark Mosmüller and Michael Urgacz
Track 5 remixed by Peter Odendahl and Michael Urgacz
Track 6/7/8 remixed by John Harris, Michael Urgacz and Mike Forster

Title:

7 seconds-The Hit Mixes 7243 8 83499 2 5

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.
4.
5.

Beam's Radio Mix
D-Syndroma Radio Mix
Beam's Club Mix
D-Syndroma Remix
Beam's Dub Mix

3:59
3:56
6:24
5:12
6:21

Executive producer Darl Dunhill and Mick Dash
Produced and written by Eddie Gibson and Kevin Estevez
Track 1/3/5 remixed by Beam and Tobias Beckhoff
Track 2/4 remixed by Dancefloor Syndroma

Title:

Naked Remix 7243 8 62292 6 7

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.

Beam's Devil Dance
D-Syndroma House Mix
D-Syndroma Night Mix

6:52
5:27
5:58

Produced by Torsten Börger
Track 1 remixed by Beam and Tobias Beckhoff
Track 2/3 remixed by Dancefloor Syndroma

Title:

Self command TTF 04-3971-12

Released:

1996

Trackinglist:

1.
2.
3.

Club Mix # 1
Club Mix # 2
DJ Gozzle-Spacetrip

5:41
5:40
5:40

Track 1/2 remixed by Dancefloor Syndroma(Giusi Cammarata, Mark Mosmüller and P. Köller
Track 3  written by R. Signorelli, S. Dornauer

Bilder

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü